Freitag, 28. April 2017

(Rezension) Paper Prince: Das Verlangen (Paper-Trilogie 2) von Erin Watt


Broschiert: € 12,99
Ebook: € 9,99
Hörbuch: € 9,95
Seiten: 368
Verlag: Piper Paperback
Erschienen am: 03.04.2017





Erstmal danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar <3





Worum gehts?


Achtung!!! Band 2 einer Reihe!!! Spoiler zu Band 1 möglich!!!


Sie ist weg und seine Bruder hassen ihn dafür! Nachdem Ella Reed und Brooke in seinem Zimmer in einer für sie eindeutigen Situation erwischt hat, hat sie ihre sieben Sachen gepackt und das Weite gesucht. Ihr Herz ist tief gebrochen! Und mit Ellas Weggang sind die Royals dem Untergang geweiht, denn sie war das einzig Gute in ihrem Leben nach dem Tod von Maria Royal. Wird es ihnen gelingen Ella wieder zurückzuholen? Und wird Reed nochmal eine Chance bekommen alles zu erklären und das Missverständnis aufzulösen?




Wie erging es mir mit dem Buch?


Also ich muss ehrlich sagen, dass Band 1 mich damals wirklich positiv überrascht hat und mich umgehauen hat. Normal bin ich eher skeptisch bei Büchern, die dermaßen gehypt werden, aber diesmal wurde ich - zumindest bei Band 1 - absolut nicht enttäuscht! 

Band 2 steigt genau dort ein, wo Band 1 geendet hat. Man sieht zu Beginn alles aus Reeds Sicht. Wie es dazu kam, dass Brooke und er in einer für jeden Außenstehenden glasklaren Situation erwischt wurden. Und dann auch noch von Ella. Aber ist die Situation wirklich so eindeutig? Reed erklärt sich und man versteht. Doch Ella ist bereits über alle Berge. Sie hat nur das notwendigste in ihren Rucksack gepackt und ist weg.... Ihr Herz ist in viele kleine Stücke gebrochen, denn sie hat aus tiefster Seele geliebt und vertraut.... Besteht noch Hoffnung? Werden die Royals sie finden und zurückbringen?
Reed war für mich von der ersten Seite an in Paper Princess ein eigenes Individium, dem man den Hass auf sich selbst und die Welt gleich ansehen konnte. Aber auch bei dem Rest der Royals war es nicht besser! Eine zutiefst kaputte Familie, die durch Ella ein wenig wieder zusammenfinden sollte. Und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass jetzt wo sie weg ist, alles wieder auseinander braucht. Das Dreamteam Easton und Reed, immer Seite an Seite, ist entzwei. Easton und seine Brüder können anscheinend nur Hass für Reed empfindet nachdem er sie verjagt hat. Auch wenn er alles daran setzt sie wieder zu finden und zurückzubringen....
Ob das wohl jemals wieder wird? Oder ist diese Familie endgültig dem Untergang geweiht?
Und zu allem Überfluss sind auch die intriganten weiblichen Protas wieder zur Stelle - wie bereits in Band 1. Allen voran Brooke Davidson. Für mich hat sie zwei Gesichter und ich kann nicht wirklich einschätzen wo sie hinwill. Was führt sie im Schilde? Warum tut sie das? Kann man wirklich so abgrundtief böse sein?

Für mich war Band 2 etwas schwächer als Band 1 aber Reed und Easton sind für mich immer noch einfach unbegreiflich toll. Eigentlich die gesamten Royal. Immer wieder kommen Szenen, an denen man doch merkt, wie tief ihre Herzen ineinander greifen und sie füreinander einstehen. Auch wenn sie sich noch so sehr zu hassen scheinen..... Zwar lässt mir in diesem Band Reed etwas zu sehr den Macho raushängen, aber das macht das Ende des Buches wieder weg. Denn das Ende ist einfach: Omg!! Ein mega Cliffhanger, obwohl ich irgendwie schon sowas geahnt hatte! Aber es dann zu lesen war doch echt mega toll und ich würde am liebsten sofort mit Band 3 starten. :-)

Aller negativen Stimmen, die aus der Bloggerszene zu verlauten sind, muss ich dennoch ganz klar sein, dass die Reihe mich echt umhaut und ich mich auch auf Band 3 freue! Wie es immer ist bei einem Buch oder Film etc. muss es einem liegen und man muss in der Lage sein auch den Unterschied zwischen Realität und Fiktion zu erkennen!


Absolute Leseempfehlung von meiner Seite <3 



Bewertung:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen