Montag, 26. Dezember 2016

(Rezension) Black Blade: Die helle Flamme der Magie von Jennifer Estep



Broschiert: € 14,99
Ebook: € 12,99
Seiten: 336
Verlag: Piper Verlag
Erschienen am: 04.10.2016


Erstmal VIELEN DANK an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!







Worum gehts?


Achtung! Band 3 einer Reihe!!!!


Die Geschichte um unsere Helden geht weiter! Lila arbeitet weiterhin als Leibwächterin im Hause Sinclair und beschützt Devon Sinclair mit ihrem Leben, denn wie wir wissen hat das Familienoberhaupt der Draconis - Victor - nichts gutes im Sinn. Die alleinige Herrschaft ist sein Ziel und genau das möchte Lila verhindern und ist im dicht auf den Fersen! Denn er hat einen perfiden Plan geschmiedet, den es zu vereiteln gilt....wird es unseren Freunden gelingen? Oder ist Victors Macht bereits grenzenlos?

Wie erging es mir mit dem Buch?


Das Cover ist - wie bereits bei den ersten beiden Teilen - wirklich toll und stimmig und passt für mich auch hier wieder perfekt in die Reihe und vorallem ins Regal!

Lila, Devon und Felix habe ich bereits im ersten Buch ins Herz geschlossen. Lilas trauriges Schicksal hat mich damals tief berührt und hat auch meine Abneigung gegen Victor Draconi geschürt und auch nach dem dritten Band ist meine Meinung über ihn die selbe! Denn für mich hat dieser Mensch kein Herz. Der Ausdruck "schwarzes Loch" trifft es eher als "Herz"....
Auch in diesem Buch zeigt er sich von seiner gewohnt bösartigen und erbarmungslosen Seite. Skrupellos und furchtlos hat er einen bösartigen Plan, den es zu vereiteln gilt. Denn wenn es ihm gelingt alles so zu durchzuziehen wie er sich das vorstellt, können alle einpacken. Dann ist er nicht mehr zu stoppen!
Und mit diesen Worten sind auch schon die Grundsteine für ein neue Abenteuer gelegt....
Der Unterschied zum Vorbuch ist diesmal, dass sie eine neue Verbündete mit an Bord haben. Deah Draconi - Victors Tochter aber gleichzeitig auch Lilas Cousine. Sie hat sich seit dem zweiten Buch sehr gewandelt und meine Sympathie erweckt. Denn man sieht, dass sie trotz jahrelangen Einflusses von Victor, dennoch ein gutes Herz in sich trägt. Nicht zuletzt ist dies ihrer Mutter Seleste zu verdanken. Aber auch denke ich, dass ihre Gefühle für Felix ebenfalls seinen Beitrag zu ihrer Wandlung leisten!
Seleste - Schwester von Lilas Mutter und Victors Ehefrau. Sie ist ein etwas verwirrter Charakter, aber dennoch lockert sie durch ihre Art vieles für mich auf. Für mich eine Nebenprota, die nicht wegzudenken ist! Sie gibt Lila gute Hinweise in ihren wenigen lichten Momenten, die diese zwar nicht immer sofort deuten, aber im Endeffekt sich immer bewahrheitet haben!

Das Buch hatte für mich auch eine traurige Seite, da diesmal auch viel der Schmerz von Lila über den Tod ihrer Mutter Thema ist. Man wünscht sich irgendwie - auch wenn es unmöglich scheint - ein Happy End für Lila und ihre Mutter. Macht es die Magie vielleicht hier möglich?


Mein absolutes Highlight in dem Buch ist das Lochness-Monster! Warum? Das kann ich euch doch nicht verraten! Das müsst ihr schon selber lesen! Ich will euch doch nicht die Spannung nehmen!

Alles in allem ist das Buch gewohnt spannend, mit viel Magie und auch die Monster durften natürlich nicht fehlen! Jennifer Estep hat für mich ein perfektes Ende geschaffen und der große Showdown zwischen Gut und Böse hat einem durchwegs den Atem anhalten lassen und bis zum Ende auf ein Happy End hoffen lassen! Ob es gegönnt wurde? Wie gewohnt hört ihr von mir hier nur: Selber lesen! Es lohnt sich auf jeden Fall!!! 

Bewertung:






1 Kommentar:

  1. Ich habe mir diese Reihe ja auf absolut gut Glück gekauft und hatte absolut gar keine Erwartungen. Aber WOW ich war so positiv überrascht, die Reihe ist so perfekt und die Story hat zwar bekannte Fantasy Elemente ist aber trotzdem irgendwie anders, als andere Stories. Ich liebe die Black Blade Reihe einfach!

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen