Freitag, 25. November 2016

(Rezension) Schmetterlingsblau von Sarah Nisse


Softcover: € 12,06
Ebook: € 3,73
Seiten: 312
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen am: 1. Oktober 2016


Eine Leserunde ganz nach meinen Geschmack!!!!! Danke an Sarah für das Buch!!! Hab mich mega gefreut <3



Worum gehts? 


Eine geheimnisvolle Villa im Wald....die Villa Papillon....Jades Zuhause seit sie denken kann. Die Mädchen in der Villa sowie Jade selbst kennen nichts anderes, haben noch nie die Welt außerhalb der Gartenmauern gesehen....und dann trifft sie ihn: Alain! Ein Blick und beide sind voneinander gefangen!
Alain selbst hat viel durchgemacht, ist vor Jahren aus Flery geflüchtet und aufgrund eines Schicksalschlags war er gezwungen zurückzukommen und sich seiner Vergangenheit zu stellen!
Ein Abenteuer beginnt.....


Wie erging es mir mit dem Buch? 


Das Cover ist von Grund auf einmal etwas anderes....etwas faszinierendes.....und passend zur Geschichte. Und ich muss sagen, dass ich sowas liebe, wenn die Story sich einfach auf dem Cover wiederfindet....

Es ist mein erstes Buch der Autorin gewesen und ich muss sagen, dass der Schreibstil echt toll ist. Er ist flüssig, leicht zu lesen und emotional bis ins letzte Wort hinein.
Das Buch zeigt die Sicht der Dinge sowohl aus Alains als auch aus Jades Sicht und lässt einen so die Charaktere besser kennen lernen und besser verstehen. 

Beginnen wir mit Alain.... Alain ist vor Jahren regelrecht nach London regelrecht um dort zu studieren. Geflüchtet vor seinem Leben in Fleury! Was der genaue Auslöser war und wie sein bisherigen Leben vonstatten gelaufen ist, erschließt sich dem Leser nach und nach! Ob ich seine Reaktion verstehen konnte? Ich kann es nicht so genau sagen, ich denke man muss wirklich die selben Erfahrungen gemacht haben wie er, damit man es wirklich hunderprozentig nachvollziehen kann..... Wobei ich denke, dass Alain im Nachhinein gesehen anders gehandelt hätte. Denn ich denke, dass er nicht bedacht hat, dass er jemanden damit tief gebrochen hat...mit seiner Ablehnung, seiner Flucht in ein anderes Leben! Aber lest selbst und bildet euch eure Meinung!
Als Alain dann auf Jade trifft wird in beiden Protas etwas erweckt, was so schön ist und auch von der Autorin so emotional dargestellt wird und echt fesselt! Jade lebt in der Villa Papillon, tief versteckt im Wald. Ein Heim für schwererziehbare Mädchen - sagt man. Doch es verbirgt sich ein Geheimnis hinter den Wänden der Villa....ein trauriges Geheimnis. Etwas, was Alain das Herz brechen wird und was vielleicht ein Happy End unserer zwei Protas unmöglich macht! Doch da ich kein Freund von Spoilern bin, müsst ihr schon selbst lesen, ob die liebe Sarah es gut mit uns meint und uns ein Happy End für die Protas schenkt oder ob sie uns im Endeffekt das Herz bricht und uns weinend zurücklässt.....

Es gibt auch eine Reihe von Nebencharakteren, die teilweise ebenfalls eine essentielle Rolle spielen. So wie Guy Masson, ein schrulliger alter Einsiedler, dessen Verbindung mit allem am Anfang nicht ganz klar ist, aber nach und nach aufgeklärt wird und Sinn ergibt....

Das Buch ist auf jeden Fall tief emotional, mit einem unglaublichen Geheimnis, soviel Hoffnung, soviel Traurigkeit und ganz viel Liebe! Es ist mit einer Prise Fantasie gespickt und hat es für mich zu einem schönen Erlebnis gemacht! Denn es ist anders! Es braucht keine Kämpfe und kein Blut um toll zu sein, denn es baut mit anderen Elementen genug Spannung auf! Es fängt den Leser eigentlich mit einfachen Elementen und mit einer gut durchdachten Story, die keinerlei Lücken lässt und in sich schlüssig erscheint!

Also, lasst euch verzaubern von der Geschichte von Alain und Jade und lasst euch überraschen wie es endet!!! Verderbt euch nicht alles in dem ihr die letzten Seiten als erstes lest!!!!

Danke nochmal an Sarah von ganzem Herzen, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! Es war mir eine Freude!!!!!



Bewertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen