Montag, 10. Oktober 2016

(Rezension) Die silberne Königin von Katharina Seck


Broschiert: € 12,--
Ebook: € 9,49
Seiten: 368
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheint am: 14.10.2016



Eine Leserunde bei der neuen Lesejury von Bastei Lübbe!!!!
Danke an den Verlag für die Chance!!!!



Worum gehts?


Seit Jahrzehnten herrscht der Winter in Silberglanz und den umliegenden Ländern und er scheint kein Ende zu nehmen! Inmitten dieses trüben Lebens befinden sich Emma und ihr Vater. Emma arbeitet in der Mine und wünscht sich nichts sehnlicher als mehr vom Leben! 
Als sie dann die Chance bekommt in Madame Weltfremds Chocolaterie zu arbeiten, entdeckt sie eine ganz neue Welt und gleichzeitig den Ursprung des Lebens im ewigem Schnee! Wird sie ihre Stadt retten können? Wird die Hoffnung auf ein besseres Leben wieder aufleben?



Wie ging es mir mit dem Buch?


Das Cover hat mich vom ersten Blick an gleich fasziniert! Geheimnisvoll, mystisch und gleichzeitig frostig....passend zur Geschichte oder sollte ich besser Märchen sagen?

Katharina Seck entführt uns ins weit entfernte Silberglanz, wo der ewige Winter herrscht. Die Menschen haben bereits die Hoffnung auf die Kraft der Sonne aufgegeben. Sie fristen ihr Dasein in der Mine zum Abbau von Silber um dadurch den Handel für Lebensmittel aufrecht zu erhalten. Den selbst ist der Anbau von Saat und dergleich unmöglich. 
Inmitten dieses Trübsinns steht ein eisiges Schloß. In ihm lebt König Caspar. Man sagt ihm nach ein eisiges Herz zu haben und nur auf sich selbst zu achten. Die Menschen, sein Volk, sei ihm völlig egal! Doch ist dies wirklich so?
Unsere Heldin und gleichzeitig die Hauptprota in dem Buch ist die junge Emma. Emma hat früh ihre Mutter verloren, sie nie wirklich kennengelernt. Ihr Vater hat den Verlust nie verkraftet und gibt sich seinen Sorgen und somit dem Alkohol hin. Doch Emma will mehr. Sie möchte - trotz des Schnees - mehr vom Leben! Als Madame Weltfremd eine Hilfe in ihrem Laden sucht, sieht sie ihre Chance auf Abwechslung gekommen! Madame Weltfremd ist eine der letzten Geschichtenerzählerinnen! Und sie hat auch für Emma eine Geschichte auf Lager! Eine, die alles verändert!

Ich muss sagen, dass mich das Buch echt fasziniert hat. Es war für mich mal wieder etwas völlig anderes, etwas märchenhaftes, atemberaubendes!
Es ist einfach alles drinnen, was dazugehört! Magie, Fantasy, Trauer, Geheimnisse,....etc.
Für alle Fans von Märchen einfach ein Muss!
Die Autorin hat für mich die Grundidee eines bekannten Märchen gewandelt und es zu etwas anderem neuem und spannenden gemacht! Ich konnte mich sofort mit der gefühlvollen und doch starken Prota Emma gleich identifizieren und tauchte von Beginn an in ihre Welt ein. Erlebte gemeinsam mit ihr die Hindernisse des Lebens im ewigem Schnee, die ewig schwindende Hoffnung, die Emma immer wieder versucht hat durch Kleinigkeiten wieder aufleben zu lassen, auch in Zeiten, in denen ein normaler Mensch bereits aufgegeben hätte!

Mein absolutes Highlight war der König selbst für mich! Seine Geschichte, seine Fehler, seine Ausstrahlung....einfach alles! Ist er das Böse? Ist er ein Gefangener seiner selbst? 

Ja, viel mehr möchte ich zu diesem tollen Buch nicht sagen um nicht alles vorwegzunehmen oder sogar zu spoilern! Einfach nur soviel: Lasst euch ein auf die Geschichte und lauscht den Worten von Madame Weltfremd mit Bedacht! Hüllt euch ein in eine warme Decke, macht euch Tee und reist mit Emma nach Silberglanz <3 <3 Erlebt das Märchen selbst!!!!


Danke nochmal an den Verlag für das Buch!!! Echt ein Highlight für mich!!!!


Abschließend noch ein Zitat - wie und in welchem Zusammenhang es vorkommt bleibt mein Geheimnis! Ihr müsst schon selbst lesen um es herauszufinden!

"Eine Geschichte endet, wie sie enden will, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, ob dieses Ende ihren Zuhörern gefällt. Wir erzählen Geschichten, um zu berühren. Und das gelingt mit Tränen manchmal besser als mit Lachen."

 

Bewertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen