Mittwoch, 7. September 2016

(Rezension) Die Seelen der Nacht (Diana & Matthew Trilogie, Band 1) von Deborah Harkness


Gebundene Ausgabe: € 19,99
Taschenbuch: € 9,99
Ebook: € 8,99
Hörbuch: € 32,55 oder € 9,95 (gekürzte Version)
Audio-CD: € 24,99
Seiten: 800
Verlag: Blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum: 26.09.2011




Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!




Worum gehts?


Vielen von euch ist es vielleicht schon unterkommen, irgendwer hat es bestimmt auf der Wunschliste und manche haben es vielleicht schon gelesen! 

Diana ist Historikerin wie sie im Buche steht. Sie hat sich mit Leib und Seele ihrem Spezialgebiet verschrieben und weiß aber noch nicht, dass sie demnächst viel Geschichte erfahren wird. Sie gehört einer berühmten Hexenfamilie an, verweigert aber selbst die Nutzung von Magie. Sie will aus eigener Kraft alles bewältigen und sich das Leben durch ihre Macht nicht einfacher machen. Als Matthew in ihr Leben tritt, ahnt sie noch nicht, dass sich alles ändern wird und sie bald viel Hass und auch viel Liebe auf sich ziehen wird! Und alles hängt irgendwie mit dem grausamen Tod ihrer Eltern sowie der Vergangenheit ihrer Familie zusammen. Gemeinsam mit Matthew beginnt sie eine Reise gespickt mit viel Gefahr und Geheimnissen.....


Wie empfand ich das Buch?


Ach mein Gott, ich bin so oft um das Buch herumschlawenzelt und habe mich ehrlich gefreut, als ich damals die Zusage für das Buch bekommen habe und ich muss aber leider sagen, dass es nicht das war was ich gehofft hatte!

Der Schreibstil ist erstmal gut und flüssig, aber dennoch ist es für mich viel zu langwierig und mit zuvielen Details - unwichtigen Details - gespickt und somit musste ich mich oft genug dazu durchringen es wirklich weiterzulesen! Immer wieder hatte ich die Hoffnung, dass es mehr Fahrt aufnehmen würde, so wie ich es schon desöfteren bei anderen Geschichten mit schleppenden Start erlebt habe!
Bei diesem Buch war es so, dass nur ein gewisser Teil von maximal 300 Seiten sowas mein Herz wirklich erobert hat und mich wirklich mit Spannung und Geheimnissen gefesselt hat. Aber ansonsten muss ich leider sagen, dass für mich die Autorin es zu gut gemeint hat und es auch eine Version mit weniger Seiten getan hätte!
Die Protas ansich waren gut beschrieben und man konnte sich alle auch gut vorstellen. Diana selbst hatte eine schwere Kindheit - auf welche ich nicht wirklich viel näher eingehen möchte um nicht zu spoilern - und durch das Aufeinandertreffen mit Matthew erlebt sie in ihrer Seele und ihrem Körper sozusagen einen Aufschwung. 
Auch werden gut die verschiedenen Familien und Verbindungen gut erklärt, wie welcher Prota mit welchem zusammenhängt. Man konnte die Verhaltensweisen und Reaktion jederzeit gut nachvollziehen und auch die Liebesgeschichte von Diana und Matthew hat das Herz erwärmt!
Die Geschichte ansich ist gut durchdacht und wirklich was neues. Hexe und Vampir einmal anders, habe ich so noch nicht gelesen, aber trotzdem hapert es an der Umsetzung für mich!

Nichtsdesto trotz sage ich jedem, er soll sich selber seine Meinung bilden! Es gibt genug Leser, die es begeistert hat! Ich gehöre leider nicht dazu!
Für mich war wirklich Potential da durch die Geschichte, aber die Umsetzung....ja...nicht meines, leider!

Den Rest der Trilogie werde ich somit auch sein lassen! Danke aber trotzdem nochmal an den Verlag für das Rezi-Exemplar!!!


Bewertung:




1 Kommentar:

  1. Huhu,

    mir ist das Buch wegen seinem Cover schon so oft in die Hände gefallen, aber letzten Endes konnte es mich nie ganz überzeugen. Es klingt total interessant, aber ich denke ich werde es erstmal weiter hintenanstellen. J

    Liebe Grüße,

    Ruby

    AntwortenLöschen