Dienstag, 5. Juli 2016

(Rezension) Black Blade: Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep


Broschiert: € 14,99
Ebook: € 11,99
Seiten: 384

Verlag: ivi (Piper)



Danke erstmals an den Verlag

für das Rezi-Exemplar!

Ich hab mich mega gefreut!!!!








Um was geht es in dem Buch?


Zuallererst möchte ich auch hier darauf hinweisen, dass dies Teil 2 einer Reihe ist!!!!

Es geht weiter mit unserer Heldin Lila Merriweather. Das berühmte "Turnier der Klingen" steht an und ausgerechnet Lila soll eine der Glücklichen sein, die um einen Platz auf dem Siegertreppchen kämpfen darf! Neben dem atemberaubenden Devon, schwinger auch die Geschwister Deah und Blake Draconi die Klingen um den begehrten ersten Platz! Und wäre das noch nicht genug, überschatten mysteriöse Unfälle sowie Todesfälle das Turnier.... Jedoch wer steckt dahinter? Und wer wird sein nächstes Opfer? 


Wie empfand ich das Buch?


Wie immer beginnen wir bei dem Cover: Es ist - wie auch schon bei Band 1 - einfach magisch. Diesmal in Rot gehalten passt es auch diesmal für mich sehr gut zur Geschichte, zur Magie die für mich hinter jeder Seite steckt...
Ich war auch gleich nach den ersten Seiten sofort wieder mitten in der Geschichte. Als würde ich alte Freunde treffen, die ich seit Ewigkeiten nicht gesehen hatte.
Jennifer Estep hat einen besonderen Schreibstil, durch den sie jeder einzelnen Figur ihre eigene Fantasie, Magie und einen Schwung Gefühle einhaucht in genau dem richtigen Moment und Ausmaß! Alles Ereignisse sind aufeinander abgestimmt und ergeben einen roten Faden quer durchs Buch! Mit jeder weiteren Seite wird mehr und mehr die Spannung aufgebaut, die dem Leser immer weiter und weiterlesen lässt, frei nach dem Motto "Diese eine Seite noch....".
Lila und Devon, eine "neverending" Story? Wird nicht verraten! Aber ich muss sagen, dass ich Lilas Verhalten und Bedenken gut verstehe. Ihr Leben war nicht einfach, überhaupt seit dem Tod ihrer Mutter. Ich kann mir nichts Schrecklicheres vorstellen als einen geliebten Menschen so zu verlieren, sich dem Mörder ständig gegenüber zu sehen und nichts machen zu können! 
Aber Devon ist ein richtiger Gentlemen, der ihr genug Raum und Zeit gibt und die Hoffnung nicht aufgibt und ihr immer wieder zu beweisen versucht, dass sie keine Angst haben muss!
Victor Draconi beweist auch im zweiten Teil der Trilogie wieder, welche Macht und welche Skrupellosigkeit in ihm wohnen. Jeder wird nur für seine eigenen Zwecke missbraucht und jedes Mal, wenn Lila durch ihre Seelensicht in sein kaltes Herz blickt, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Jaja, Jennifer Estep hat einen Bösewicht der Superlative für mich geschaffen. Immer wieder frage ich mich aber, was ihn dazu gemacht hat oder ob er schon immer so war....
Diese vielen kleinen und großen Aspekte sind es, die das Buch für mich zum Highlight macht! Es ist als wäre man hautnah dabei! Als würde man jedes Mal selbst in die Seele der Menschen blicken.....als würde man selbst den Spinnenseidenmantel und die Kettenhandschuhe tragen und durch die Wälder streifen...als würde man selbst in Devons Augen blicken....
Lasst euch aber selbst vom zweiten Teil verzaubern und erfahrt mehr über das Geheimnis, welches gelüftet wird und den Protas irgendwo neue Hoffnung gibt....vorallem Lila.


Danke nochmal an den Verlag für die Chance, dieses Buch zu lesen!!!! Ich freue  mich riesig auf das Finale!!!!


Wer jetzt neugierig geworden ist, hier findet ihr alles zu der Trilogie, einfach durchklicken:

            *Band 1*        *Band 2*        *Band 3*








Bewertung:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen