Sonntag, 17. April 2016

(Rezension) Monday Club. Das erste Opfer - Krystyna Kuhn

Gebundene Ausgabe: € 16,99
Ebook: € 4,99
Seiten: 384
Verlag: Oetinger Verlag



MEIN APRIL-HIGHLIGHT!!!



Worum geht es in dem Buch?


Faye Mason leidet seit frühester Kindheit an "Idiopathischer Insomnie", einer Schlafkrankheit. Nächtelang kann sie nicht schlafen, liegt wach und kann im Laufe der Zeit nicht mehr wirklich erkennen was Wirklichkeit ist und was Fantasie! 
Als ihre beste Freundin Amy bei einem Autounfall ums Leben kommt, stürzt ihre Welt zusammen. Sie weiß nicht mehr, wem sie wirklich vertrauen kann! Denn irgendetwas stimmt ganz und garnicht mit diesem Unfall! Ist Amy wirklich tot? Oder warum ist sie ihr wenig später auf der Straße begegnet? War es wieder eine Halluzination aufgrund von Fayes Krankheit? Fragen über Fragen und Faye versucht hinter das große Geheimnis zu kommen!

Es gibt sogar einen Trailer dazu......








Wie empfand ich das Buch?


Ich muss sagen, ich wußte nicht wirklich was mich erwartet und ich war mega gespannt darauf! Das Cover allein war für mich schon mysteriös und auf eine Art gruselig schön! Der Trailer dazu! Toll einfach!!!

Man startet mit der Geschichte mehr oder weniger gleich mittendrinnen! Es wird gleich zu Anfang gruselig und geheimnisvoll! Gänsehaut pur für mich!!! Faye - unsere Heldin - leidet an einer Schlafkrankheit und fragt sich deshalb oft - aufgrund des akuten Schlafmangels - was sie wirklich sieht und was nur ihrer Fantasie entspringt. 
Als ihre Freundin Amy - ihre Seelenverwandte und beste Freundin - bei einem Autounfall stirbt, beginnt ein Verwirrspiel für Faye und gleichzeit auch für mich als Leserin!
Warum musste Amy sterben? Wer saß wirklich am Steuer? Und was hat der geheimnisvolle Monday Club damit zu tun?
Faye ist für mich eine großartige Heldin gewesen! Ich konnte mich toll mit ihr identifizieren, weil sie einfach eine gutmütige Seele hat, sehr viel von ihren Freunden und ihrer Familie gehalten hat und ihr Leben bis jetzt immer hingenommen hat, wie es war, weil es gut war! Weil ihr Fels in der Brandung - Amy - immer da war und es ihr leichter gemacht hat! Als diese stirbt, denke ich, starb auch ein Teil von Fayes Seele mit....
Auch taucht ein Neuer auf in Bluehaven - Luke - den alle mit Argusaugen beäugen und ihm nicht trauen. Dabei möchte er nur die Wahrheit rausfinden. Zumindest sagt er das! Soll Faye ihm glauben? Ist er wirklich der Gute in dem Spiel?
Ich mochte Luke gleich von Anfang an, ob es am Namen liegt (mein Sohn heißt genauso hihi) oder einfach an seiner Art und Weise, wie er immer zur richtigen Zeit da ist und scheinbar doch irgendwo eine Vertrautheit ausstrahlt. Ich weiß es nicht! Er ist nett, sieht gut aus, und scheint ein großes Herz zu haben und niemanden mit Voruteilen gegenüber zu stehen!
Ob mein Vertrauen in ihm berechtigt war? Wird nicht verraten!
Josh, Fayes fester Freund, auch er verbirgt Geheimnisse, kämpft mit irgendetwas tief in seinem Inneren, genauso wie viele andere in Bluehaven. Wem kann man trauen?
Ich liebe solche Bücher, die einfach alles in Frage stellen, die hinter jeder Ecke ein Geheimnis verbergen und einem einfach durchgehend überraschen! Und Monday Club ist so ein Buch!

Ein komplexer Aufbau, verworrene Geschichten und tiefe weitreichende Geheimnisse. Mystery pur!!!
Ich hatte ist in nicht mal zwei Tagen durchgelesen und ich kann es wirklich jedem ans Herzen legen!
Lasst euch ein auf dieses Buch, erlebt Fayes Welt und fragt euch wie sie, was Wirklichkeit ist und was Fantasie!
Der Schreibstil der Autorin ist einfach große Klasse, flüssig, ohne unnötige Worte und verworrene Satzbildung! Einfach toll!!
Oft auch habe ich schon Mystery-Bücher gelesen, die viel versprochen haben und dann nichts von alledem gehalten haben und mit der Auflösung alles zerstört haben! Nicht jedoch hier! Mit dem Ende wird ein großes Geheimnis gelüftet, was einem emotional wirklich packt, für mich war es jedenfalls so, und einem aber mit vielen Fragen zurück lässt und sehnsüchtig auf Teil 2 warten lässt!!!

Ein wirklich aufregendes, spannungsgeladenes Abenteuer mit einer emotionalen grandiosen und starken Heldin <3

Beenden möchte ich mit einem Zitat aus dem Buch von Faye selbst:


"Ich bin keine Geschichtenerzählerin. Doch manchmal ist die Wirklichkeit phantastischer als jede Geschichte."

Wer noch unentschlossen ist und mehr zu dem Buch erfahren will, hier gehts zu:




Für mich ist es wirklich  mein Highlight im April!!!!!!!!!!!!!



Bewertung:




1 Kommentar:

  1. Huhu,

    das ist so so so ein tolles Buch!
    Einen schönen Blog hast du da, gerne bleibe ich als Leserin hier :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen