Sonntag, 31. Januar 2016

(Rezension) Witch Hunter - Virginia Boecker

Ebook: € 15,99
Gebundene Ausgabe: € 17,95
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 400


Ja, auch ich war glückliche Gewinnerin eines Leseexemplars von "Witch Hunter" vom dtv Verlag! Hab ich mich gefreut!!! Großen Dank an den Verlag und danke an meine liebe Tina von Märchenfarben fürs Aufmerksam machen! :-) 


Ein paar kurze Worte zur Autorin:


Nachdem sie ihren Abschluss in Englischer Literatur in der Tasche hatte, hat sie sich viel mit der Geschichte Englands im Mittelalter beschäftigt und diese Erkenntnisse bildeten auch die Grundlage für dieses großartige Buch, ihr erstes Buch sogar!!


Worum geht es in dem Buch?


Elizabeth Grey ist 16 Jahre und hat schon viel erlebt. Aufgewachsen ist sie als Magd auf dem königlichen Hof bis sie eines Tages durch ihren Freund Caleb zu den Hexenjägern kam. Sie sind gut ausgebildete Jäger, die unter der Leitung von Blackwell in einer Zeit, in der Magie verboten ist, agieren und Zauberer und Hexen gefangen nehmen, die dann elendig auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Jedoch ändert sich eines Tages alles, als Elizabeth selbst mit verbotenen Kräutern erwischt wird und zum Tode verurteilt wird. Ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt, nichts ist so, wie Elizabeth dachte! Hat sie ihr Leben lang eine Lüge gelebt?


Wie empfand ich das Buch?


Ich muss erstmals sagen, ich muss immer noch lachen, wenn ich daran denke, wie ich zum Computer gestartet bin um einen Blogbeitrag zu schreiben und ein Leseexemplar zu ergattern! 

Nochmal danke an den Verlag!!! Ich habe mich riesig gefreut, dass ich wirklich unter den ersten Hundert war!!! 


Das Cover selbst finde ich wirklich wunderschön und passend zu Elizabeth. Sie kam für mich mit ihren 16 Jahren stark und selbstbewusst und unheimlich anmutig vor! Ich liebe solche starken Frauen - auch wenn es hier noch ein Mädchen ist - die irrsinnig geschickt sind und kämpferisch hochbegabt. Ein wenig stelle ich sie mir in die Richtung Alice aus "Resident Evil" bzw. Selene aus "Underworld" nur halt eben jünger und optisch ein wenig anders.

Caleb - ihr Freund seit Kindertagen - mochte ich Anfangs sehr gerne und irgendwie habe ich auch gehofft, dass es zwischen ihnen wieder bergauf geht, er ihre Gefühle erkennt bzw. sie so sieht wie sie wirklich ist und er nicht seine Habgier und unbändige Sucht nach Macht gewinnen lässt. Ob es so kommt, wird nicht verraten, dazu müsst ihr schon selber lesen!

Das Böse in diesem Buch, Blackwell, ist für mich einer der hinterhältigen Sorte. Er befehligt die Hexenjägertruppe und entscheidet über Tod und Leben. Der König selbst ist ein Taugenichts und ihm hörig. Denkt er doch, Blackwell meint es gut mit ihm. Na wenn er sich da mal nicht täuscht!

Und dann gibt es da noch die Bande rund um einen der mächtigsten Zauberer der Welt - Nicolas. Sie bekämpft Blackwell und versucht seine Machenschaften aufzudecken! Im Laufe des Buches erkennt man, dass diese Gemeinschaft größer und vorallem stärker ist, als man denkt! Aber wird es genügen? Werden sie Blackwells perfiden Plan verhindern können? Wird das Gute siegen?

Die Autorin hat wirklich eine wunderbare Geschichte rund um Elizabeth geschaffen, zerstört sie einerseit ihr ganzes Weltbild binnen weniger Tage, baut sie zugleich jedoch ein neues auf, welches im Laufe des Buches immer mehr Sinn ergibt.

Irgendwie zeigt es auch, dass man oft hinter die Fassade von etwas sehen muss, etwas aus einem anderen Blickwinkel sehen muss, um das Gute vom Bösen zu unterscheiden!

Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Teil! Das Buch ist voll von Magie und Geheimnissen und bis zum Schluß spannend!
Und Prota George - ihr werdet ihn noch kennenlernen - sorgte für die auflockernden Highlights in dem Buch! Er ist für mich nicht wegzudenken!!!

Wer jetzt gerne mal reinschökern würde, hier gehts zur Leseprobe *KLICK*


Bewertung:






(Bildquelle Cover: dtv)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen